• RSS

Die weitaus meisten Autoren, welche Sprachwechsler sind, nicht in ihrer Muttersprache schreiben und mehrere Herkünfte und Identitäten für sich reklamieren, entscheiden sich am Ende für eine der beiden Seiten. Dass Hussain al-Mozany sich nicht entscheiden konnte oder wollte, dürfte zwar dazu beigetragen haben, dass ihm größerer Ruhm versagt blieb. Es macht ihn auch unter den Autoren, die den Chamisso-Preis bekamen, zu einem Sonderfall